verbascum snow maiden rosen stachys wollziest oregano sommer weg frauenmantel hecke bogen durchblick

Sommer

Der garten

Jahreszeitenimpressionen

   Frühling
   Frühsommer
   Sommer
   Herbst
   Winter

Die Pflanzen

Blog

Impressum

Home

Eigentlich müsste man den Sommer nochmal in zwei Jahreszeiten teilen - den Prachtsommer und den Hochsommer. Erster ist prächtig, weil nun sehr viel blüht und der Garten seinen zweiten Blühhöhepunkt hat, letzter ist die Zeit in der man am besten in Urlaub fährt. Das Licht ist gnadenlos, das Wetter entweder zu heiß oder zu schlecht, die meisten Stauden und Rosen sind verblüht und für Einjährige, die jetzt die Beete beleben könnten, ist zu wenig Platz.
Im Prachtsommer dagegen blühen nicht nur Rosen und Stauden sondern auch viele Zweijährige. Muskatellersalbei und die Königskerze 'Snow Maiden' sind die auffälligsten. Der Frauenmantel blüht immer noch und vor allem die Blütenkerzen des Wollziests setzen Akzente. Der Hochsommer ist nicht ganz blütenlos. Hier sind es die verschiedenen Rudbeckien, die Farbtupfer ins matte grün streuen. Dazu blüht der Ysop und das Eisenkraut beginnt zu blühen.
Das man auch ohne Rosen einen Garten für den Sommer gestalten kann, sieht man jetzt schön im Kiesgarten.

kiesgarten weg rosen stachys wollziest rosenbogen yucca filamentosa variegata kiesgarten verbascum snow maiden stipa gigantea salvia sclarea

salvia sclarea salvia sclarea stipa gigantea rudbeckia kiesgarten verbascum snow maiden verbena

Das Gegenbeispiel ist dann der weiße Garten in dem die Rose regiert und üppig blüht. 'Aspirin Rose', fünf Bodendeckerrosen der Sorte 'Diamant', zwei 'Schneewittchen', der Rambler 'Bobbie James' im Apfelbaum, die Edelrose 'Flora Romantica' und die Austin-Rose 'Winchester Cathedral' entfalten im Juni ihre Pracht. Mit den Rosen blühen Königskerzen, Hosta und die weiße Vexiernelke. Wenn die Rosen verblüht sind, übernehmen Hortensien und Phlox.

bobbie james rambler weisser garten weisser garten weisse rosen diamant vexiernelke aspirin rose weisse rosen weisser garten diamant bobbie james weisse rosen

eichblatthortensie hovaria annabelle phlox weiss limelight annabelle verbascum

Am Weg dagegen ist die Stimmung komplett anders. Grüner im Juni, da hier nicht so viele Rosen blühen. Dafür sorgen dann ab Juli die Rudbeckien für kräftige Farbtupfer ebenso wie die Lilien.

rudbeckia rudbeckia pat austin rosa austin orange rose black forest rose rot lilium sherazade

Der Rosengarten hat im Juni seinen Höhepunkt, ist aber auch im Hochsommer nicht ganz blütenlos. Dann blühen Phlox und die Gelenkblume.

verbascum album bonica 82 leonardo da vinci rosengarten louise odier

Created on ... August, 2017