spargel grün ernte tomaten und knoblauch topinambur kürbisernte

Gemüse

Der garten

Jahreszeitenimpressionen

Die Pflanzen
   Stauden
   Ein- und Zweijährige
   Rosen
   Zwiebelblumen
   Sträucher
   Bäume
   Gemüse
   Obst
   Gräser

Blog

Impressum

Home

Der Gemüsegarten ist ein wenig eine Welt für sich, da er vom restlichen Garten abgetrennt ist. Eine Eibenhecke trennt ihn vom Kiesgarten ab und schirmt ihn auch vom Parkplatz aus ab. Viel Platz für den Gemüseanbau ist nicht mehr in den Beeten. Spargel, Topinambur, Rhabarber, Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren und Johannisbeeren nehmen viel Platz ein. Dazu noch Kräuter wie Salbei oder Olivenkraut, Rosen und Buchsbäume und schon bleiben nur noch ein paar Quadratmeter übrig. Im Hochbeet werden immer Zucchini angebaut. In dieses wird im Herbst Kompost eingefüllt, welchen dann ein Jahr später die Rosen erhalten. Daneben kommen ebenfalls auf Kompost gesetzt Zierkürbisse und Kürbisse. Meistens baue ich dann noch Karotten, Zwiebeln, Erbsen, verschiedene Bohnen, Pastinaken, Kohlrabi, Salat und Lauch an. Kartoffeln werden höchstens alle zwei Jahre gesetzt. Sie nehmen sehr viel Platz ein und dies geht zu Lasten der restlichen Gemüsesorten. Bevorzugt werden Sorten, die nicht im Supermarkt erhältlich sind.

zucchinibeet hochbeet zucchini zucchiniblüte zucchiniblüte zierkürbis zierkkürbis keimling
Das Hochbeet für Zucchini, Zucchini-Ernte (die Hellgrüne ist eine besondere Sorte namens 'Cavili'), runde Zucchini mit Blüten, Zucchiniblüte, Zierkürbis, Keimling von Zierkürbissen

stangenbohnen saubohnen erbsenblüte buschbohnen lila erbse shiraz
Stangenbohnen (hier Feuerbohnen) baue ich eher selten an; die Saubohnen dagegen regelmäßig; ebenso Zuckererbsen; Buschbohnen-Ernte; dunkle Erbse 'Shiraz' (eher hübsch als dankbar)

brokkoli lila brokkoli pakchoi zwiebeln lauch im winter
Brokkoli mit Ringelblumen; lila Brokkoli (sprouting broccoli); Pak Choi; Zwiebeln werden immer mit Karotten zusammen gesetzt; Lauch ebenso, hier mit winterlichem Raureif

Neben ungewöhnlichen Sorten baue ich auch immer mal wieder seltene Gemüsesorten an. Meistens stelle ich dann fest, dass sie verschwunden sind, weil ihr Ernteertrag sich in Grenzen hält oder ihr Geschmack gewöhnungsbedürftig ist. Artischocken allerdings gehören nicht dazu (und sind auch nicht wirklich selten), aber ihre Winterhärte ist ein Problem.

artischocken litschitomate spargelerbse trüffelkartoffel japansenf
Artischocken müssen einen Winter überstehen um Blüten anzusetzen; die Litschitomate schmeckt nicht besonders gut; die Spargelerbse ist wohlschmeckend, aber der Ertrag hielt sich in Grenzen; Trüffelkartoffeln liefern auch keine guten Erträge und die Kartoffeln sind schwer im dunklen Boden zu finden; Blattsenf war uns etwas zu scharf

Manchmal bleibt Gemüse im Boden und wird nicht geerntet. Die im nächsten Jahr sich bildenden Blüten sind oft sehr, sehr attraktiv. Sie eignen sich wunderbar für Blumensträusse. Insekten finden diese Blüten oft auch ganz großartig.

Lauchblüte karottenblüte pastinakenblüte artischocke topinambur
Lauchblüte; Blüten von lilafarbenen Karotten; Pastinakenblüte; Artischockenblüte; blühender Topinambur

Created on ... August, 2017