Asiatische Karotten-Suppe mit Zitronengras

Der Garten

Jahreszeitenimpressionen

Die Pflanzen

Blog

Impressum

Home

zurück

Diese Suppe schmeckt nicht nur wunderbar, sie geht auch richtig schnell. Sie sättigt und sie gehört zu den wenigen Speisen, die bei uns in der Familie alle essen. Selbst die Kinder essen da mal Gemüse. Zitronengras bekommt man zwar im Supermarkt, aber man kann es auch leicht aus Samen ziehen. Allerdings ist es keine schöne Pflanze und sie muss im Winter auf der Fensterbank überwintern. Für die Suppe reicht dann aber auch ein Blatt der Pflanze und man braucht nicht mal einen richtigen Halm raus schneiden. Zitronengras aus dem Supermarkt ist oft schon sehr trocken und hat an Aroma verloren.

asiatische karotten-Suppe mit Zitronengras rezept

Rezept

300 g Karotten geschält und klein geschnitten
1 Esslöffel Olivenöl
ein halber Liter Gemüsebrühe
eine Dose Kokosmilch
Zitronengras
Korianderblätter

Karotten im Olivenöl andünsten, Gemüsebrühe und Zitronengras zu geben und Karotten weichkochen. Kokosmilch addieren, die Suppe pürieren, eventuell durchseien und abschmecken. Mit Koriander dekorieren.

Zitronengras

Im Supermarkt erhält man den unteren Teil der Halme, wie sie z.B. auf dem Foto neben der Suppe liegen. Diese trocknen nicht ganz so schnell aus wie das Blatt. Hat man aber sein eigenes Zitronengras im Topf, so kann man einfach ein Blatt abschneiden. Frisch besitzen diese jede Menge Aroma. Schneidet man ganze Halme heraus, so dezimiert man die Pflanze zu stark. Im Topf ist die Pflanze auf Dauer sowieso nicht wirklich glücklich. Man sollte sie im Sommer in den Garten setzen und ab und zu teilen.
Koriander für die Deko kann man ganz leicht aus Samen ziehen. Bei den Karotten im Hintergrund handelt es sich um die Sorte 'Purple Haze', die man lieber roh als in der Suppe essen sollte.

Created on ... März, 2018