salvia sclarea eisenkraut verbascum snow maiden eisenkruaut muskatellersalbei iris und fingerhüte gemüsegarten

                            Blackbox Gardening

Der garten

Jahreszeitenimpressionen

   Frühling
   Frühsommer
   Sommer
   Herbst
   Winter

Die Pflanzen

Blog

Impressum

Home

Blackbox Gardening ist ein neuer Begriff in der Gärtnerwelt und bedeutet mit versamenden Pflanzen Gärten zu gestalten. Es handelt sich dabei nicht um einen naturnahen Garten sondern um eine Gestaltungsform, die Dynamik im Garten zulässt. Pflanzen dürfen sich im Garten ausbreiten, aber der Gärtner greift gestalterisch ein. Entfernt, was andere Pflanzen verdrängt oder die Struktur des Gartens entgegen seinen Vorstellungen verändert. Es entsteht - wie Jonas Reif schreibt - ein florales Improvisationstheater mit jährlich anderem Ausgang. Also ein Gärtnern nach dem Prinzip Zufall.
Siehe "Blackbox Gardening" von Jonas Reif und Christian Kreß, Ulmer Verlag, Fotos von Jürgen Becker (ein Empfehlungsgrund alleine)
Für Blackbox Gardening eignen sich in erster Linie Annuelle, also Ein- und Zweijährige. Stauden bleiben an dem Platz und stehen nicht für spontan, sich jedes Jahr verändernde Gartenbilder. Kurzlebige Stauden dagegen sind wunderbar geeignet. Würde man Stauden wie Astern, Frauenmantel und Rudbeckia 'Goldsturm' sich immer aussäen lassen, so würde bald nichts anderes im Garten wachsen.
Blackbox Gardening betreibe ich schon seit Jahren, da ich die Dynamik liebe. Statische, immer gleich aussehende Gärten sind etwas furchtbar langweiliges. Vor allem im Kiesgarten ändert sich das Bild jedes Jahr.
Im Frühling sind es Vergißmeinnicht und der Judassilberling (Lunaria annua), die für sich ändernde Gartenbilder stehen. Im Frühsommer bestimmt die Nachtviole (Hesperis matronalis) mal mehr und mal weniger das Bild des Gartens. Sie fühlt sich mehr im Schatten als in der Sonne wohl und ich muss die Pflanzen im Herbst daher z.T. umsetzen. Eine ebenfalls überall im Garten spontan auftauchende Pflanze ist der Fingerhut. Der Muskatellersalbei (Salvia sclarea) kann regelrecht invasiv werden, ist aber einfach wunderschön. Ich entferne daher die Blüten rechtzeitig bevor sie sich zu stark aussäen. Ebenfalls wunderbar geeignet für Blackbox Gardening ist die Königskerze 'Snow Maiden' und das hohe Eisenkraut (Verbena bonariensis). Zusammen mit Gräsern entstehen fantastische Gartenbilder.

lunaria annua hesperis matronalis und iris iris und fingerhüte salvia sclarea eisenkraut

Created on ... August, 2017